Blog  >  Werkstatt: Spontane Zufallstabellen für neue Erzählimpulse

Werkstatt: Spontane Zufallstabellen für neue Erzählimpulse

Wie? Spontane Zufallstabellen?

170 Wörter, ungefähre Lesedauer 1 Min.

BeePeeGee ist in Ausgabe 002 erneut mit von der Partie: Sein Artikel beschäftigt sich mit den spontanen Tabellen seines eigenen Erzählrollenspiels Directions Storytelling und gibt uns damit auch einen Einblick, wie wir solche Tabellen in andere Rollenspiele einbauen können.

Der Einsatz von Zufall ist im Rollenspiel ein wunderbar einfacher Weg, um die Illusion einer komplexen Spielwelt zu erzeugen. […] Anstatt eine Spielrealität mit unzähligen Parametern zu modellieren, suggerieren wir mit einem Würfelwurf eine ähnliche Tiefe.

BeePeeGee stellt verschiedene Arten von Zufallstabellen vor und zeigt auf, dass solche Tabellen auch von mehreren Spielenden am Tisch während der Runde schnell erstellt werden können.

Vorgefertigte Zufallstabellen sind fester Bestandteil vieler Rollen- und Erzählspiele. Ich möchte euch hier den Ansatz spontaner Zufallstabellen vorstellen. Es ist in meinem Spiel Directions Storyplaying, einem kollaborativen, spielleiterlosen (SL-losen) Erzählrollenspiel, die zentrale Mechanik. Es hat sich als wertvolles Hilfsmittel erwiesen, um im Rollenspiel unmittelbar neue Impulse in die Erzählung zu bringen.


Es dauert ja nicht mehr lange bis zur Ausgabe 002, wir hoffen, dass ihr schon gespannt seid. :)

comments powered by Disqus
Blog  >  Werkstatt: Spontane Zufallstabellen für neue Erzählimpulse