Alle Ausgaben  >  Ausgabe 0  >  Brillante Zwerge

Brillante Zwerge

Gerrit Reininghaus hat ein zwergisches Playset für Fiasco verfasst, das im Schwarze-Auge-Universum spielt und Brillantzwerge als Hauptdarsteller hat.

865 Wörter, ungefähre Lesedauer 5 Min.

Brillante Zwerge - Ein zwergisches Fiasko-Playset

von Gerrit Reininghaus, https://alles-ist-zahl.blogspot.de/

Coverbild für das Fiasko-Playset Brillante Zwerge

Fiasko ist ein preisgekröntes Rollenspiel von Jason Morningstar. Man spielt mit sogenannten Playsets, die den Spieler*innen das Setting definieren und kollaborativ eine Ausgangssituation schaffen. Für die Hintergrundgeschichte eines Charakters in meiner DSA-Runde habe ich ein Playset für das Zwergenkönigreich Lorgolosch, der einstigen Heimat der Brillant-Zwerge Aventuriens, gebaut.

Fiasko für die eiligen Lesenden

Grafik der Beziehungen

Fiasko ist ein spielleiterfreies Rollenspiel, das sich an der Grenze zum Impro-Theater ansiedelt. Nach nur zwei bis maximal drei Stunden ist das Spiel beendet und eine eigentlich immer sehr befriedigende, erinnerungswürdige Geschichte gemeinsam gesponnen. Gespielt wird mit drei bis fünf Mitspieler*innen. Zu Beginn wählt man ein Playset, das das Setting definiert. Da es allen Spielenden freisteht, selbst Playsets beizusteuern, gibt es wirklich für jeden Geschmack das Richtige und noch viel mehr: Ich war bereits mit einer Hop-Metal-Band auf Tournee, auf Robbenbaby-Bungee-Jumpen am Polarkreis, auf der Sylvester-Party des saudischen Prinzen, war Torwart beim DFB-Pokalfinale und habe einen Giftmüll-Skandal in Brandenburg aufgeklärt.

Einsatzzweck: Erschaffung des Charakterhintergrunds

Dieses Playset hat einen spezifischen Zweck, dennoch kann es meiner Ansicht nach auch ganz allgemein verwendet werden. Der eigentliche Zweck oder die Motivation der Erstellung war jedoch, die Hintergrundgeschichte für einen Brillant-Zwerg in einer meiner Gruppen am Spieltisch gemeinsam zu „erspielen“. Der Charakter existierte bereits sehr lange. Bisher blieb seine Herkunft jedoch im Dunkeln, dies sollte sich aber bald ändern. Eine Rückkehr nach unzähligen Abenteuern in seine Heimat war anvisiert.

Das Fiasko Kompendium schlägt für solche Fälle vor, eine Fiasko-Sitzung als „Kick In“ für den Hintergrund zu erspielen. Die Sitzung bereitet also den Boden für eine facettenreiche Anlage eines Settings, nur eines Ortes oder der Familienhintergründe eines Charakters.

Hier ist der Schwerpunkt auf den Ort „Bergkönigreich Lorgolosch“ gelegt. Der eigentliche Charakter kann als Spielfigur auftauchen oder aber ein Vorfahre von ihm sein. Er kann eine Nebenrolle spielen oder als Spieler*innenfigur im Zentrum des Geschehens stehen. Bei Letzterem steht die Figur natürlich unter einem gewissen Artenschutz. Dann sollte auch definitiv über die „weiche“ Tilt-Tafel des Fiasko Kompendiums nachgedacht werden. Diese ist eine Alternative zur eigentlichen Tilt-Tafel, die weniger katastrophal verlaufende Fiaskos zu spielen erlaubt.

Konzeptionierung des Playsets

Es ist laut des Fiasko Kompendiums guter Stil, sich an vorhandenem Material zu bedienen. Das habe ich getan: die Playsets Golden Panda und Dragon Slayers dienten als Steilvorlagen. Beim Golden Panda geht es um chinesische Märchen und ihre (Wushu-)Abenteuer. Die gefährliche Liebe spielt eine große Rolle, Geheimnisse alter Meister natürlich auch. Dragon Slayer war mir eigentlich zu deftig, dennoch gab es ein paar schöne Ideen zu Schätzen und Dungeons. Das wurde dann mit dem Suburbia-Playset geerdet.

An aventurischen Quellen hat natürlich die Regionalspielhilfe zu Angroschs Kindern Pate gestanden. Diese enthält wenig Info über Lorgolosch, da dieses in der aventurischen Gegenwart bereits untergegangen ist. Das gab mir allerdings auch ein Maß Freiheit für besondere Orte (die ich mir ansonsten trotzdem definitiv genommen hätte).

Es folgt eine kleine thematische Einführung in das Playset.

Das Playset Brillante Zwerge - Unbill in der Binge

Lorgolosch, die jahrtausende alte Heimat der Brillant-Zwerge. Dieses Volk der Zwerge, ist für seine Kunstfertigkeit, die Liebe zur Schönheit, aber auch ihre Abenteuerlust berühmt und sieht sich neben Väterchen Angrosch auch Feksa und Simia verpflichtet. Dieses Lorgolosch mit seinen prachtvollen Stätten und dem Sitz von Bergkönig Omgrasch hat trotz seiner bewegten und langen Vergangenheit selten so aufgeregte Tage erlebt wie die, die ihm bei diesem Fiasko vergönnt sind.

Die Brillant-Zwerge Aventuriens

Die aventurischen Zwerge gliedern sich in vier große Völker. Neben den hobbitähnlichen Hügel-Zwergen, den archetypischen Amboss-Zwergen und den traditionalistischen Erz-Zwergen gibt es die Brillant-Zwerge. Diese sind bekannt für ihr Kavalierskunst, ihre Listenreichheit, Phex-Verehrung und auch ihrer berühmten Zwergenponys wegen. Ja, diese Zwerge reiten. Der Handel mit den Menschenvölkern in ihrer Nachbarschaft spielt eine wichtige Rolle, Handelshäuser und kleinere Niederlassungen der Brillant-Zwerge finden sich in vielen Teilen Aventuriens.

Wie bei allen aventurischen Zwergen gibt es deutlich mehr Männer als Frauen, sie sind nicht gern im Wasser, lieben Bier, träumen extrem selten, hassen Geschuppte, haben oft seelenverbundene Zwillinge und Magie ist selten.

Das Bergkönigreich Lorgolosch ist im offiziellen heutigen Aventurien nur noch eine Ruine. Es wurde bei der Invasion der Verdammten belagert und zerstört. Die Brillantzwerge konnten sich größtenteils retten. Für diejenigen, die gerne nahe am offiziellen Hintergrund bleiben möchten, ist das Lorgolosch vor der Zerstörung also eine willkommene Spielwiese: eh alles inzwischen kaputt und durch Legenden verklärt.

Beispielhafte Set-ups mit dem Brillante-Zwerge-Playset

In diesen sofort spielbaren Set-ups für drei und vier Spieler*innen sind die Luminizsente Tanzhalle der Jungzwerge und ihr kultistischer Musikant im Fokus des Geschehens. Während sich die Jungzwerge im künstlichen Nebelrauch im Takt der stampfenden Maschinen wiegen und die verbotenen Pilze wirken lassen, entwickelt sich ein furchtbarer Komplott.

Sofort spielbares Set-up für 3 Spieler*innen

Grafik des Set-ups für 3 Spieler*innen

Sofort spielbares Set-up für 4 Spieler*innen

In diesem Set-up kommt im Gegensatz zum vorigen für drei Spieler ein weiterer Charakter ins Spiel: Er heißt Hogrimm und ist der Rivale zum Handlanger des Kultisten. Zur anderen Seite im Beziehungs-Kreis der Grafik hin verehrt er Algrime, die Tänzerin, mit der er einen besonderen Seidenschal teilt.

Grafik des Set-ups für 4 Spieler*innen

Download des Playsets

Ein etwas ältere, grafische Version findet ihr bei Google Drive.

comments powered by Disqus
Alle Ausgaben  >  Ausgabe 0  >  Brillante Zwerge