Alle Ausgaben  >  Ausgabe 003  >  Spiel: Liebe Tilda

Spiel: Liebe Tilda

Ein Briefrollenspiel von Tina für zwei zivilisierte Mäuse, basierend auf Dear Elizabeth

1184 Wörter, ungefähre Lesedauer 6 Min.

Inhalt

>>>Titelbild für das Spiel Liebe Tilda mit einer gemalten Maus, einem Baumhaus und dem Schriftzug<<<

Einleitung

Ich mag Mäuse und ich mag Listen. Dieser Hack ist an eine bekannte Comicserie angelehnt, zu der es auch ein Rollenspiel gibt. So kompliziert wird dieses Spiel aber nicht werden, das Grundgerüst ist weiterhin das von Dear Elizabeth, hauptsächlich unterfüttert mit anregenden Listen, die ein wenig an eine mitteleuropäische Mäusewelt angepasst sind. Natürlich bleibt es da nicht ganz bei 200 Wörtern.

Übersicht und Spielmaterial

Ihr seid zwei Mäuse in verschiedenen Siedlungen des großen Schutzterritoriums, die einander Briefe schreiben. Eure Briefe werden von einer Gruppe “Hüter” transportiert, während sie ihre Patrouillen und andere Dienstgänge machen: Wege freimachen und sichern, schutzbedürftige Zivilmäuse begleiten, die Schutzlinie gegen Raubtiere erneuern, Medikamente und andere Mittel transportieren, bei Streitigkeiten vermitteln, Notlieferungen machen …

Ihr braucht acht leere Kärtchen oder Zettel (zum Beispiel Karteikarten), Briefbögen und Stifte - Füller oder Schreibfeder - Kugelschreiber passen hier nicht - die Mäusesiedlungen sind auf etwa mittelalterlichem Stand der Technik und schreiben noch mit Kornähren oder sehr feinen Vogelfedern.

Auf Wunsch ein Krüglein Bier, warmen Apfelmost oder Holunderbeersaft und ein Schüsselchen Gemüseeintopf, eine Scheibe leckeres Früchtebrot oder ein paar Beeren.

Erfindet eure Mäuse

Wer seid ihr?

Sucht euch Namen, Tätigkeit, eine Stärke und Schwäche und eine Überzeugung aus den folgenden Listen aus oder denkt euch eigene aus.

In welcher Mäusesiedlung wohnt ihr jeweils? Mäuse gibt es übrigens in allen möglichen Farben: braun, blond, grau, schwarz, weiß, rot…

Maushafte Namen:

Liddy, Tilda, Kolin, Tilly, Blinn, Fentin, Evie, Julin, Kettie, Pilt, Niva, Nerin, Sommer, Unsell, Danera, Toria, Zorniel, Merist, Kender, Sarie, Lucin, Sander, Ansel, Bertram, Clementin, Cuna, Enolf, Greta, Hugo, Uda, Jacubin, Rudwin, Stelin, Widara, Nes, Filmina, Hennslin, Fridel, Pett, Ullin, Nickel, Endris, Eberlin, Toma, Bartlina, Willin, Ottin, Birk, Kristel, Gilig, Lux, Wernlin, Senda, Alba, Jonna, Elsslin, Gretlin, Keth, Barba, Kuen, Aenlin, Kristan, Jeras, Brida, Irmel, Ella, Clar, Dorell, Guda.

Übliche Mäusetätigkeiten

Handwerksmaus (Backen, Kochen, Weberei, Glaserei, Tischlerei, Töpferei, Schmiedekunst, Baumeisterei, Steinbearbeitung), Tiermaus (Bienenzucht, Seidenspinne und -raupen, Botengrillen, Wildtierkunde), Wissenschaftsmaus (Chemie, Biologie, Physik, Sterne, Botanik, Wetterkunde), Heilmaus, Bauernmaus, Seefahrtsmaus, Tavernenmaus, Bürgermeistermaus, Mitglied der mutigen Hütermäuse

Mäusestärken

Stark, beschützerisch, wagemutig, wachsam, gelassen, pfiffig, einfühlsam, neugierig, ehrgeizig, Frühaufsteher, nachtaktiv, mitreißend, großzügig, sparsam, ehrenhaft, fleißig, freundlich, Führungsqualitäten, Freigeist, guter Orientierungssinn, geschickt, aufgeschlossen, geistesgegenwärtig, zurückhaltend, energisch, vernünftig, Adlerauge, gute Lauscher, Spürnase, Wettersinn.

Mäuseschwächen

Schreckhaft, leichtsinnig, behäbig, hinterlistig, willensschwach, naiv, leichtgläubig, argwöhnisch, arrogant, intolerant, stur, ungeduldig, geltungssüchtig, verblendet, abgestumpft, verbittert, verschwenderisch, geizig, arbeitssüchtig, eigenbrötlerisch, kein Richtungssinn, tapsig, unerfahren, Hitzkopf, Tunnelblick.

Überzeugungen unter Mäusen

Man kann über alles reden; Der Klügere gibt nach; Die Feder ist mächtiger als das Schwert; Reden ist Silber, Schweigen ist Gold; In der Kürze liegt die Würze; Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt; Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg; Wo gehobelt wird, fallen Späne; Der Zweck heiligt die Mittel.

Gewalt ist keine Lösung; Angriff ist die beste Verteidigung; Wer nicht hören will, muss fühlen; In Gefahr und höchster Not bringt der Mittelweg den Tod.

Arbeit ist das halbe Leben; Der frühe Vogel fängt den Wurm; Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen; Wer rastet, der rostet; Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist; Ordnung muss sein; Viele Hände, schnelles Ende; Viele Köche verderben den Brei.

Der Weg ist das Ziel; Gut Ding will Weile haben; Die Zeit heilt alle Wunden; In der Ruhe liegt die Kraft; Aus Fehlern wird man klug; Das Bessere ist der Feind des Guten; Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Blut ist dicker als Wasser; Rache ist süß; Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm; Ein guter Name ist mehr wert als Silber und Gold.

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen; Trautes Heim, Glück allein; Lügen haben kurze Beine; Trau, schau, wem; Wer Angst hat, lebt länger; Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um; Was man sich eingebrockt hat, das muss man auch auslöffeln; Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Mäusesiedlungen und wofür sie bekannt sind:

Festung Riegelflucht (wo die Wache stationiert ist), Fichtenklamm (Wissenschaft und Tränke), Kieselflüstern (Steine), Ulmsamt (Heilmoose und Holz), Borkenkern (Handwerk), Distelflaumen (Stoffe und Seile), Kupferholzen (Metall), Grünrankental (Getreide), Sauerhafen (Handel und Schiffahrt), Schieferhohlen (Beeren), Apfelbutzen (Äpfel), Außenposten Vilmin (Strand, Einsamkeit), Schwarzwasser (Schifffahrt und Transport), Zündwitter, Kaltock (Meer, Felshöhlen, Einsamkeit), Ahornschlupfen (Handel), Wurzelschwelg (Spinnenfäden, Stoffe), Rotblatt (Nüsse), Sandmauern (Glas), Ufersanden (Stein).

Wie steht ihr zueinander?

Familienmitglieder (Eltern, Großeltern, Kind, Enkel oder Geschwister)? Alte Freunde aus der Kindheit? Ein Paar? Mentor oder Lehrmaus und Schülermaus von früher? Ehemalige Schulkameraden oder Kollegen?

Beschreibt jeweils einen besonderen Moment, der euch verbindet. Warum wohnt ihr nicht (mehr) in der gleichen Siedlung?

Vier Nichtspielermäuse

Beschreibt jeweils zwei Mäuse aus eurem Umfeld: Was macht dein bester Freund, dein Feind oder Rivale, deine Geschwister, Vater und Mutter? Hast du eine Mentorin oder eine Lehrmaus, die dich ausgebildet hat? Wie sind sie so?

Vorbereitung

Schreibt die folgenden acht Briefthemen einzeln auf die leeren Karten.

  • Gefahr durch Wetter oder Natur
  • Gefahr durch andere Tiere
  • Knappheit oder Krankheit
  • Unruhe(n)
  • Wiedersehen
  • Freundschaft oder Liebe
  • Neuankömmling(e)
  • Erfolg

Mischt sie dann und verteilt sie gleichmäßig (eine pro Person und Jahreszeit).

Spielen

Ihr sitzt in getrennten Räumen. Außer per Brief gibt es zwischen euch und euren Mäusefiguren keine Kommunikation. Bewahrt den Schein.

Im Frühling ist etwas passiert! Zieh eine Karte, interpretiere das Thema kreativ und schreibe mit Stift und Papier einen Brief darüber. Schildere deiner Mitmaus die betreffenden Begebenheit. Vergiss nicht, über deine Sorgen, Alltagsfreuden und Familienbegebenheiten zu berichten und nach denen deiner Mitmaus zu fragen. Entwickelt gemeinsam Nichtspielermäuse.

Denkt daran, wie klein ihr seid und wie groß die Welt ist! Bringt eure Überzeugungen ins Spiel, fordert sie heraus oder bestätigt sie. Unten folgen Anregungen zu üblichen Tieren in Mitteleuropa sowie zu den vier Jahreszeiten und was in ihnen um euch herum passiert.

Wenn dein Brief fertig ist, schiebe ihn unter dem Türschlitz durch. Wenn du besonders mäusisch sein willst, falte ihn ganz klein oder schreibe deine Briefe schon von vorneherein auf kleine Zettel.

Wiederholt das Ganze für Sommer, Herbst und Winter.

Die Jahreszeiten

Frühling: Wechselhaftes Wetter, mal angenehm warm, mal überraschende Kälteinbrüche mit Schnee. Regen und Schneeschmelze = Überflutungen. Alles wuchert wie wild: Unterholz, köstliche Knospen und Triebe. Getreide muss gesät werden. Größere Tiere gehen nach dem Winterschlaf auf Futter- und Partnersuche.

Sommer: Meist warm, ruhig und feucht. Sommerregen und -gewitter, Hagelschauer, Hitzewellen, Waldbrände.

Herbst: Kühl, golden und windig. Erntezeit, Sturm, ungemütliche Regentage, Nachtfrost. Größere Tiere sammeln für den Winter Vorräte und fressen sich fett mit kleineren Tieren - wie Mäusen!

Winter: Kälte und Eis, alles ist unter einer Schneeschicht bedeckt. Starke Schneegestöber, plötzlicher Wärmeeinbruch. Tiere, die keinen Winterschlaf machen, haben Hunger auf eure Vorräte und auf Mäuse.

Tiere in Mitteleuropa

Rotfuchs, Luchs, Reh, Rothirsch, Wildkatze, Luchs, Wolf, Dachs, Schwarzstorch, Hase, Wildschwein, Waldameise, Borkenkäfer, Hirschkäfer, Hummel, Biene, Glühwürmchen, Igel, Biber, Blindschleiche, Eichhörnchen, Baummarder, Buntspecht, Eidechse, Feuersalamander, Waldkauz, Uhu, Sperber, Erdkröte, Grasfrosch, Siebenschläfer.

Mehr Info: Waldfibel oder Waldfibel-App des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Solovariante

Du bist eine Hütermaus und schreibst Briefe an eine zivile Mitmaus oder eine Hüterkollegin in einem fernen Außenposten, erhältst aber nie eine Antwort. Du fragst dich, ob du mal nach ihr schauen solltest?

Bildnachweis

Coverillustration: Tina Trillitzsch

comments powered by Disqus
Alle Ausgaben  >  Ausgabe 003  >  Spiel: Liebe Tilda